Anzeige


Eisborn. Für einen Knaller sorgte die SG Holzen/Eisborn, die in der Kreisliga A als Aufsteiger eine gute Rolle spielt. Dennoch schickte sie ihren Trainer Dirk Hommel in die Wüste. Der Aufsteiger in das Arnsberger Fußball-Oberhaus und ihr Coach gehen ab sofort getrennte Wege.

Die Verantwortlichen des Fusionsklubs informierten den sichtlich überraschten Dirk Hommel über ihren Entschluss. Denn Hommel spielte mit dem Aufsteiger bislang eine prima Saison. Zuletzt mag es zwar einige personelle Probleme gegeben haben – doch die schienen überwindbar. Nachfolger wird Christian Rausch – der bis zum Sommer in der Jugendabteilung des BSV Menden gearbeitet hat. Dort betreute er in erster Linie die Teams von den C-Junioren an aufwärts.

Anzeige

Parallel zum Trainerwechsel haben sich auch zwei Spieler bei der SG Holzen/Eisborn verabschiedet: Arthur Jarosch und Tim Bachstein kehren zum B-Ligisten SF Hüingsen II zurück. Dort waren sie bis zum Ende der vergangenen Saison tätig.

Anzeige