Anzeige


Neuenrade. Die Freiwillige Feuerwehr Neuenrade war heute Morgen abermals im Wieser Weg im Einsatz, in dem sie am Dienstagabend einen Brand in einer Doppelhaushälfte gelöscht hatte.

Nach Angabe der Wehr wurden um 8.28 Uhr der Löschzug Stadtmitte und die Löschgruppe Küntrop per Sirene und Meldeempfänger in den Wieser Weg alarmiert. Eine Anruferin meldete eine Rauchentwicklung aus dem Doppelhaus, in dem es am Dienstag zum Brand gekommen war. Ursache soll eine umgestürzte Kerze sein.

Anzeige


Nachdem die ersten Kräfte eintrafen, wurde eine gründliche Erkundung durchgeführt. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden: Es handelte sich lediglich um Nebel und Rauchschwaden aus dem Schornstein einer Heizung, die über dem Dach des Hauses lagen. Nach rund 30 Minuten konnten die Einsatzkräfte einrücken. Im Einsatz waren 35 Kräfte mit 6 Einsatzfahrzeugen.

Anzeige