Anzeige

Balve/Hüingsen. Das ist ein richtiger Knaller für die Fußballfreunde in Balve und Menden. In der ersten Runde des Westfalenpokals kommt es zum Duell zwischen Bezirksligist Sportfreunde Hüingsen und dem heimischen Branchenführer, Landesligist TuS Langenholthausen. Das ergab heute Abend die Online-Auslosung in der Sportschulle Kaiserau.

Vor zwei Jahren stand man sich noch in der Meisterschaft gegenüber – jetzt gibt es ein Wiedersehen im DFB-Pokal auf Landesebene. „Eigentlich hatte ich mir dieses Los erst für die dritte Runde gewünscht“, lachte TuS-Chef Charly Grote nach der Auslosung. Sein Trainer Uli Mayer freut sich auf ein Wiedersehen mit Torben Ochs.

Anzeige


„Das ist natürlich eine schöne Sache“, so der Trainer. In Hüingser Ohl war man happy – denn diese Partie dürfte ein volles Haus garantieren. Soweit es in Corona-Zeiten möglich ist.  „Wir freuen uns auf „Charly“ Grote und den TuS Langenholthausen“, sagte Hüingsens Geschäftsführer Manni Mösta.

Einen Spieltermin gibt es vielleicht schon. So gab es bereits am Mittwochabend einige Telefonate zwischen den Klubs und dabei kam heraus, dass die Partie möglicherweise am Samstag, 31. Oktober, stattfinden soll. Der Anpfiff könnte um 16 Uhr auf dem Sportplatz im Ohl erfolgen. Der Verband in Kaiserau hat vorgegeben, dass die 1. Runde im Westfalenpokal im Oktober ausgetragen werden soll. In den kommenden Tagen dürfte es eine endgültige Terminfestlegung geben.

Anzeige

Anzeige