Anzeige

Balve/Helle. (R.E.) Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in der Helle sind zwei Hönnestädter verletzt worden. Die Verletzten mussten einem Krankenhaus zugeführt werden, konnten es aber laut Polizei nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der Sachschaden beläuft sich auf 50.000 Euro. Da beide Pkw nicht mehr fahrbereit waren, wurden sie vom Abschleppdienst Wortmann (Sundern) von der Bundesstraße 229 geholt.

Unfallursache bisher ein Rätsel
Gegen 18 Uhr befuhr ein 58-jähriger Balver aus Menden kommend mit seinem VV die Bundesstraße 229. In der Kallerheim-Kurve steuerte der Mann aus bisher ungeklärter Ursache sein Fahrzeug ungebremst in einen Kia, mit dem ein 63-jähriger Balver in Richtung Sanssouci unterwegs war. Der Zusammenstoß war so heftig, dass beide Fahrzeuglenker verletzt wurden.

Anzeige

Da beim Crash Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurde die Feuerwehr aus dem Unteramt alarmiert, um Öl und Benzin aufzufangen. Um die Bundesstraße gänzlich zu säubern, kam eine Firma aus dem Kreis Olpe mit ihrem Reinigungsfahrzeug nach Balve. Erst als die Säuberungsarbeiten in der Kallerheim-Kurve erledigt waren, konnte der Verkehr wieder fließen. Wegen der Unfallursache wird die Polizei weiter ermitteln.

Anzeige