Anzeige

Eisborn/Küntrop. Lachende Gesichter bei der SG Balve/Garbeck – lange Gesichter bei der SG Holzen/Eisborn. So knapp lässt sich die Gefühlswelt bei den beiden heimischen Fußball-A-Ligisten beschreiben. Während die SG Balve/Garbeck ihren Aufwärtstrend mit einem 1:0-Sieg in Meschede fortsetzte, gab es für die SG Holzen/Eisborn die nächste Niederlage. Sie unterlag auf der „Mailinde“ dem SSV Küntrop mit 1:4, der unter dem neuen Trainer Freddy Wördemann in die Erfolgsspur zurückgekehrt ist.

SG Holzen/Eisborn – SSV Küntrop 1:4 (0:2). Eigentlich wollten die Fußballer aus Holzen und Eisborn mit einem Sieg gegen den SSV Küntrop die Talfahrt der vergangenen Wochen beenden. Stattdessen nahm der Absturz in der Tabelle des Arnsberger Fußball-Oberhaus noch an Tempo zu. Am gestrigen Sonntag lief bei den Schützlingen von Christian Rausch nicht viel zusammen. In der Abwehr ließ die SG deutliche Lücken erkennen und aus dem Offensivschwung zu Saisonbeginn ist noch nicht einmal ein laues Lüftchen geblieben.

Anzeige

So war es nicht verwunderlich, dass die Gäste aus Küntrop die Partie zu jeder Zeit dominierten. Und als Küntrops Dalkiran und Teamkollege Durum ihre Mannschaft mit 2:0 in Führung brachten (28./31.), da war die Frage nach dem Sieger schon zur Pause beantwortet. Nach dem Seitenwechsel ein unverändertes Bild auf der Eisborner Mailinde: Küntrop beherrschte das Spiel und sorgte durch die Treffer von Mütherich (64.) und Suerbier /74.) für klare Verhältnisse. Ismet Kekliks Tor in der 78. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.

Anzeige