Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Beckum. Wieder einmal war es eine Flüchtlingsunterkunft, die den Einsatz der Feuerwehr erforderlich machte. War es zuletzt das Gebäude in der Helle, fuhren die Kameraden heute Abend zur Unterkunft in Beckum.

Anzeige

Als die Brandmeldeanlage in der Flüchtlingsunterkunft ausgelöst wurde, waren es aufmerksame Nachbarn, die sofort die Freiwilligen Feuerwehr informierten. Die rückte, wie es der Gesetzgeber vorschreibt bei einem vermutlichen Wohnungsbrand, mit 22 Kräften aus Beckum, Volkringhausen und Balve Stadtmitte aus. In Beckum angekommen, stellte sich allerdings heraus, dass die Ursache für die Alarmierung ein angebranntes Essen war.

„Die Kameraden haben die Brandmeldeanlage zurückgestellt, nachdem sie das Gebäude kontrolliert hatten, und sind dann wieder eingerückt“, so Stadtbrandinspektor Frank Busche, der zuvor die Ehrenabteilung der Feuerwehr Balve auf ihrer Wanderung nach Wocklum begleitet hatte. Zum Abschluss setzten sich die Altvorderen im Feuerwehrgerätehaus der Löschgruppe Balve Stadtmitte zusammen. Denn sie richtete in diesem Jahr den Wandertag der Ehrenabteilung aus.

Anzeige


Anzeige