Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Garbeck/L.A. Die Reserve des TuS Langenholthausen hat sich am Freitagabend als das beste Team der Kreisliga C auf dem „Holloh“ in Garbeck vorgestellt. Denn die Grün-Weißen vom „Düsterloh“ ließen bei ihrem 3:0-Sieg über die SG Balve/Garbeck II keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie völlig zu recht Meister der Kreisliga C geworden sind.

Anzeige

Durch den Erfolg der TuS-Zweiten, den Marcel Bertsch, Marco Träger und Kai Klewer mit ihren Toren sicherten, wird es für die SG Balve/Garbeck II eng im Kampf um den Aufstieg. Um dieses Ziel doch noch zu erreichen, müssen die SGler ihre beiden letzten Spiele gewinnen.

Ganz anders die Grün-Weißen. Sie revanchierten sich für die 0:1-Niederlage im Hinspiel mit einem deutlichen 3:0. Sofort nach dem Schlusspfiff des Unparteiischen Michael Ternes ließen sie die Sektkorken knallen. Als die Bengalos den „Holloh“ in Grün färbten und die neuen Trikots übergestreift waren, kannte der Jubel keine Grenzen.

Anzeige


Während die Spieler ausgelassen mit ihrem Anhang feierten, genoss Trainer Michael Breier die Aufstiegs- und Meisterfeier in aller Stille. Da half es auch nicht, dass die Spieler skandierten: „Trainer, wir wollen dich tanzen sehen“.

Anzeige