Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Balve. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden die Löschgruppen Beckum, Volkringhausen und Balve Stadtmitte zum wiederholten Male zur ausgelösten Brandmeldeanlage in der Asylunterkunft Helle gerufen.

Anzeige

„Vor Ort konnte kein Feuer festgestellt werden. Ausgelöst wurde die Alarmierung durch einen Rauchwarnmelder im Eingangsbereich, in dem sich mehrere Personen aufhielten. Die Brandmeldeanlage wurde wieder betriebsbereit gestellt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben“, so Stadtbrandinspektor Frank Busche gegenüber der HÖNNE-ZEITUNG.

Für die Kameraden der Feuerwehr Balve ist es einfach nur ärgerlich, dass sie immer und immer wieder zur Flüchtlingsunterkunft auf dem ehemaligen Gelände der Firma Kruse gerufen werden. Denn auch heute Nacht löste die Brandmeldeanlage aus, obwohl es kein Feuer in der Unterkunft gab.

Anzeige


Vielleicht sollte sich der städtische Sozialarbeiter Jörg Esser gezielt mit den wenigen Bewohnern der Unterkunft beschäftigen und ihnen deutlich vor Augen führen, wie sie sich im Bereich der Rauchwarnmelder zu verhalten haben. Nur wenn dies geschieht, werden die Feuerwehrkameraden nicht mehr ohne Grund aus ihrer verdienten Nachtruhe gerissen oder von ihren Arbeitsplätzen geholt.

Warum heute Nacht grundlos Alarm ausgelöst worden ist? Diese Frage muss die Polizei im Rahmen ihrer Ermittlungen mit den Asylbewerbern beantworten.

Anzeige