Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Balve/Langenholthausen. Nach dem Großbrand in Beckum ist die Balver Feuerwehr am heutigen Abend schon wieder im Einsatz. Diesmal ist es die Löschgruppe Langenholthausen, die gegen 21.30 Uhr ausrückte, um beim Löschen eines Waldbrandes in Plettenberg behilflich zu sein.

Anzeige

Zur Unterstützung der Einheiten vor Ort wurde von der Einsatzleitung vor Ort das Spezialfahrzeug SW Kat S aus Langenholthausen angefordert, das mit 2000 m B-Schlauch beladen ist. Das Fahrzeug, das von drei Kameraden der Löschgruppe Langenholthausen bedient wird, kann eine Schlauchleitung bis 2000 m Länge während der Fahrt verlegen und auf Grund der mitgeführten Pumpe entsprechendes Löschwasser zur Einsatzstelle pumpen.

Der Einsatz wird mindestens bis in die frühen Morgenstunden dauern. Ob weitere Kräfte aus Balve nach Plettenberg ausrücken müssen, wird sich in der  Nacht entscheiden

Anzeige


Anzeige