Anzeige

Garbeck/Herdringen. (R.E.) Der Musikverein „Amicitia“ Garbeck fiebert seiner Premiere im Jagdschloss Herdringen entgegen. Bereits vor den Sommerferien mit den Proben begonnen, steht am Samstag, 10. November, ab 19 Uhr (Einlass 17.30 Uhr), das erste Schlosskonzert auf der Agenda von Dirigent Tobias Schütte und seinem Orchester.

Es ist kein Konzert wie jedes andere. Die Besucher dürfen sich nämlich schon heute auf musikalische und kulinarische Häppchen in einem besonderen Ambiente freuen. Nach Auskunft des 1. Vorsitzenden des Musikvereins Garbeck, Michael Volmer, waren mehrere Gespräche erforderlich, bevor das Stehkonzert im überdachten Lichthof von Schloss Herdringen im wahrsten Sinne des Wortes unter Dach und Fach war.

Anzeige


„Wir freuen uns riesig auf das Stehkonzert, das wir in drei Blöcke aufteilen werden. Nach jedem Block, der etwa 30 Minuten dauern wird, legen wir eine Pause ein, damit die Besucher ins Gespräch kommen und die Häppchen genießen können, denn sie sind im Eintrittspreis von 25 Euro enthalten“, informiert der Musikverein Garbeck. In diesem Zusammenhang weist er darauf hin, dass insgesamt 250 Stehplätze im Herdringer Jagdschloss zur Verfügung stehen.

Wer sich für das besondere Konzert in Herdringen interessiert, kann ab Dienstag, 23. Oktober, in den Volksbanken Garbeck und Balve sein Ticket kaufen.

Anzeige

 

Anzeige