Anzeige

Garbeck. (R.E.) Den Ostersonntag wird ein 41-jähriger Plettenberger in schlechter Erinnerung behalten. Denn an diesem Tag ist für ihn alles verkehrt gelaufen, obwohl bis zum „Pickhammer“ in Garbeck sein Osterausflug gut verlaufen war.

Dann jedoch begann für ihn das Fiasko. Vorschriftsmäßig hielt er vor dem Kreisverkehr „Am Pickhammer“ in Garbeck mit seinem Roller an, als ein 42-jähriger Balver, der nicht aufgepasst hatte, auf sein Gefährt prallte. Unverschuldet in einen Unfall verwickelt, knöpfte sich die Polizei dennoch den Plettenberger vor. Der Grund: Er hatte eine „Fahne“.

Anzeige


Nach dem Atemalkoholtest nahmen die Beamten den 41-Jährigen mit nach Menden zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Da zuvor auch noch festgestellt wurde, dass er weder eine Fahrerlaubnis besitzt, noch seinen Roller versichert hatte, kassierte die Polizei sein ramponiertes Gefährt ein.

Anzeige