Anzeige


Balve. (R.E.) Kunst und Wein haben drei Dinge gemeinsam: Sie können als wertvoll betrachtet werden, Kultstatus erlangen und bei Auktionen Rekordpreise erzielen.
„Aus diesem Grunde haben Sie an unserem Tag der offenen Tür am kommenden Samstag, 18. Mai, die Möglichkeit, etwa 80 Bilder der Balver Malerin und Gründerin unseres Weinhauses Anneliese Schmitz zu betrachten und zu erwerben. Sie hat in den letzten 20 Jahren einige hundert Bilder geschaffen, wobei Sie sich weder im Stil noch in der Technik festlegen lässt“, heißt es von ihren Kindern, die die Ausstellung veranstalten.

Die Motivation von Anneliese Schmitz: „Neugierig auf Kunst“ und „alles ausprobieren“. Ihre Gemälde wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt: unter anderem in der Balver Höhle (2001), Sparkasse Balve (2002), Hans-Prinzhorn-Klinik Hemer (2005), Congress-Centrum Berlin (2005), World Parkinson Congress in Washington, USA (2006), Kulturhaus am Plattensee, Ungarn (2009) sowie dem Kreishaus in Lüdenscheid (2011).

Anzeige

Neben der Kunst soll jedoch auch der Wein nicht zu kurz kommen: Auch in diesem Jahr hat sich das Weinhaus Schmitz auf der Fachmesse Pro Wein für Sie informiert und konnte schon einige Weine des 2018er Jahrgangs probieren, der, wie erwartet, besonders in Deutschland sehr fruchtige und abgerundete Weine hervorgebracht hat. Der Sommercuvee aus Bischoffingen ist deshalb in diesem Jahr besonders zu empfehlen.

„Davon können Sie sich bei unserer Weinprobe ein eigenes Bild machen. Am Samstag, 18. Mai 2019, haben wir von 11 bis 18 Uhr geöffnet, um Ihnen die Gelegenheit zu geben, unsere Neuentdeckungen und noch einiges mehr kostenlos zu probieren“, versprechen Birgit und Wolfram Schmitz. „Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen und beraten zu dürfen.“

Anzeige

Anzeige