Anzeige


Hemer. Robert Marc Lehmann taucht mit Haien, fährt auf Expeditionen ins ewige Eis und rettet illegal gefangene Wildtiere. An den abgelegensten Orten der Welt ist der ´National Geographic Fotograf` des Jahres 2015 unterwegs, immer mit einem Ziel: Die Welt zu erkunden, um das Bewusstsein der Menschen zu verändern.


Von diesen abenteuerlichen und aufschlussreichen Reisen bringt Robert Marc Lehmann Geschichten, atemberaubende Bilder und Filme mit, die er in diesem Live-Vortrag zeigt. Ohne den Zeigefinger zu erheben, präsentiert der Tierforscher und Apnoetaucher mit seiner humorvollen und lehrreichen Vortragsweise im Stil des ´Edutainments` dringliche Themen, mitreißend und greifbar.

Anzeige

Seine wichtigste Botschaft ist dabei immer: „Es ist jetzt Zeit zu handeln, noch ist es nicht zu spät!“ Begleiten Sie Robert Marc Lehmann auf seinen spannenden Abenteuern weitab jeglicher Komfortzone.

Am Mittwoch, 12. Juni, um 19.30 Uhr, ist er zu Gast im Alten Casino des Sauerlandparks Hemer. Tickets gibt es zum Preis von 12,90 Euro (Kinder/Schüler/Studenten zahlen 7,90 Euro) im Ticketshop des Sauerlandparks Hemer und bei adticket.de.

Anzeige

Fotograf des Jahres 2015
Robert Marc Lehmann ist Meeresbiologe, ausgebildeter Forschungstaucher und Abenteurer, außerdem preisgekrönter Fotograf und Filmemacher. National Geographic zeichnete ihn 2015 zum Fotografen des Jahres aus. Er hatte schon immer eine Affinität zum Wasser und wollte von klein auf Wale retten und Haie erforschen. Er befindet sich eigentlich immer auf irgendeiner Expedition und bereiste bisher schon mehr als 100 Länder. Am liebsten fotografiert er unter Wasser mit nur einem Atemzug.

 

Anzeige