Anzeige

Menden. Auch wenn das öffentliche Leben durch die zahlreichen Lockerungen in den kommenden Tagen und Wochen wieder an Fahrt aufnehmen wird, bleiben Großveranstaltungen auch weiterhin untersagt. Und das voraussichtlich bis zum 31. August 2020.

Daraus zieht das Kulturbüro der Stadt Menden jetzt die Konsequenz und sagt die beliebte Veranstaltungsreihe „Mendener Sommer“ für dieses Jahr ab. „Das ist natürlich sehr schade, da gerade diese Konzertreihe ein fester Bestandteil des Mendener Kulturprogramms ist. Allerdings sind zahlreiche andere Veranstaltungen, die im gleichen Zeitraum stattfinden, bereits gestrichen, so dass wir jetzt Klarheit schaffen müssen“, so Kulturbüroleiter Andreas Nolte (BILD).

Anzeige

„Noch schlimmer ist es für die Künstler. Viele von ihnen kommen immer wieder nach Menden und wissen das, was Menden, was das Kulturbüro ihnen bietet, sehr zu schätzen. Um den Künstlern wenigstens etwas Planungssicherheit zu bieten, wurde ihnen in Aussicht gestellt die für dieses Jahr leider nicht zustande gekommenen Arrangements auf das nächste zu verschieben.“

Allerdings habe das Kulturbüro eine Verantwortung vor allem den zahlreichen Besuchern gegenüber, die die besondere Atmosphäre auf dem Marktplatz zwischen dem Alten Rathaus und St. Vincenz diese Reihe seit jeher zu schätzen wüssten, so Nolte weiter. „Hoffen wir darauf, dass wir im kommenden Jahr wieder einen Mendener Sommer haben werden. Und, dass wir vielleicht ab Ende August wieder Veranstaltungen in diesen Größenordnungen anbieten können.“

Anzeige

Anzeige