Anzeige

Menden. Ein falscher Krankenkassen-Mitarbeiter hat am Pfingstmontag eine 86-jährige Seniorin bestohlen. Der Unbekannte klingelte gegen 14.20 Uhr an der Wohnungstür in der Overhuesstraße und stellte sich als Mitarbeiter der AOK vor. Die Seniorin ließ ihn herein. Er stellte Fragen zum Pflegegrad, um die Frau dann zu bitten, sich im Schlafzimmer hinzulegen.

Als die Seniorin nach dem Besucher schaute, war er weg – genauso wie ihre Geldbörse samt Ausweisen, Bankkarte mitsamt PIN und Bargeld sowie diversen Schmuckstücken. Der Unbekannte ist ca. 1,75 Meter groß, schlank und hat sehr kurze, dunkelblonde Haare.

Anzeige

Die Polizei bittet um Hinweise (Tel. 9099-0) warnt dringend davor, Fremde in die Wohnung zu lassen. Auch Ausweise lassen sich im Zweifel einfach nachahmen. Deshalb sollte man sich im Zweifel bei dem angeblichen Auftraggeber erkundigen, ob wirklich ein Mitarbeiter losgeschickt wurde. Dazu ist es gut, wichtige Telefonnummern immer griffbereit zu haben.

Alternativ kann man einen Nachbarn anrufen und dazu bitten. So lange muss der fremde Besucher draußen vor der Tür warten. (cris)

Anzeige