Anzeige

Balve. Die SGV-Abteilung Balve lädt am morgigen Sonntag zum 39. Mal zum traditionellen Balver Wandertag ein. Start und Ziel sind an der Balver Höhle. Das alljährliche Finale an der SGV-Hütte bei Kaffee und Kuchen, Erbsensuppe oder Bratwurst sowie kalten Getränken muss coronabedingt ausfallen. „Es ist leider nicht möglich, für diese Art von Veranstaltung mit etwa 300 bis 400 Personen an unserer SGV-Wanderhütte ein Hygienekonzept, gemäß den zurzeit geltenden Hygienerichtlinien, zu erstellen und umzusetzen. Wir bitten alle Wanderinnen und Wanderer für diese Entscheidung, die wir im Sinne der Gesundheit treffen mussten, um Verständnis“, sagt Chef-Planer Mario Cortina, der sich freut, wenn am Sonntag zahlreiche Teilnehmer von der Höhle aus an den Start gehen würden.

Wie in den vergangenen Jahren hat das Organisationsteam des SGV Balve abermals drei Wanderstrecken ausgearbeitet. Zu den zwei traditionellen Strecken, der Langstrecke von 23 km und einer Mittelstrecke von 12 km Länge gesellt sich eine familien- und seniorenfreundliche Kurzstrecke von 5 km hinzu. Im Mittelpunkt der Streckenführung am 27. September stehen die Wanderwege um Volkringhausen, Eisborn und Beckum. Alle Strecken starten wie schon erwähnt an der Balver Höhle und trennen sich schnell voneinander.

Anzeige

Für die längere 23 km Strecke sollte man ca. 6 Stunden Wanderzeit und für die 14 km Strecke ca. vier Stunden einplanen. Gestartet wird zwischen 8 und 11 Uhr am Eingang zur Balver Höhle. Das Startgeld beträgt 3 Euro, Kinder zahlen 1,50 Euro. Dafür gibt es einen detaillierten Wanderplan, kostenlosen Tee an den Verpflegungsstellen und die extra für den 39. Balver Wandertag angefertigte Wandernadel.

Anzeige