Anzeige

Menden. Bei einem Verkehrsunfall in Menden wurde am Samstagnachmittag ein Autofahrer schwer verletzt. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro.

Ein 90-jähriger Pkw-Fahrer aus Hagen befuhr mit seinem Fahrzeug den Bräukerweg in Fahrtrichtung Iserlohn. In Höhe des Hauses Nr. 42 geriet er ins Schlingern und kam mit seinem Pkw mit unverminderter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort touchierte er eine Straßenlaterne, schleuderte über den Geh-/Radweg hinweg und stieß gegen eine Grundstücksmauer. Der Pkw kam auf der linken Fahrzeugseite zum Endstand.

Anzeige

Der schwer verletzte Pkw-Führer wurde durch die Frontscheibe von den Rettungskräften befreit. Er wurde mittels RTW dem Elisabeth-Krankenhaus Iserlohn zugeführt. Dort verblieb er stationär.

Der verunfallte Pkw war komplett beschädigt und wurde abgeschleppt.

Anzeige


Anzeige