Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Garbeck. Wenn es um guten Nachwuchs für den Chorgesang geht, kommt sofort das ChorAtelier Garbeck ins Gespräch. Völlig zu Recht, denn der Chor Cantata darf sich nach dem Leistungssingen in der Stadthalle Rheine jetzt Konzertchor nennen. Bereits im Oktober 2017 sind die Sängerinnen aus der Hönnestadt zum Leistungschor aufgestiegen.

Anzeige


Riesiger Jubel beim ChorAtelier Garbeck über seinen Chor Cantata. Denn die 16 Mädchen im Alter von 14 bis 24 Jahren feierten gemeinsam mit ihrer Chorleiterin Kristin Goeke in Rheine einen grandiosen Erfolg. Beim Leistungssingen des Chorverbandes NRW schafften es die Sängerinnen, die Jury von ihrem großen Können zu überzeugen, und zwar mit diesen Liedern und Noten:
1. Lied: Terzetto mit der Note 2
2. Lied: Danny Boy mit der Note 2
3. Lied: Es wird schon glei dumpa mit der Note 1 und
4. Lied: Salve Regina mit der Note 2.

Bereits um 10.40 Uhr hatten die Sängerinnen aus Garbeck ihren Auftritt vor den Juroren. Als um 17 Uhr das Ergebnis bekanntgegeben wurde, sind alle jubelnd aufgesprungen. „Es war super. Wir sind sehr stolz auf diese 1a Leistung. Erst in diesem Augenblick haben wir registriert, wofür wir so hart gearbeitet haben in den vergangenen fünf Monaten“, betont Denise Tigges, Chorsprecherin, und fügt hinzu: „Wir wollen Meisterchor werden. Dieses Ziel haben wir für das nächste Chorjahr 2018/2019 angepeilt.“

Anzeige

Der Leistungschor aus Garbeck freut sich über jede neue Stimme. Deshalb verweist er sehr gern darauf, dass die Proben von Cantata jeden Mittwoch von 18.30 bis 20 Uhr im Jugendheim der Kirchengemeinde Heilige Drei Könige Garbeck stattfinden. „Alle Interessierten sind herzlich willkommen“, sagt Sängerin und Chorsprecherin Denise Tigges.

 

Anzeige