Anzeige

Sundern. In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 1:55 Uhr, erhielt die Polizei von Zeugen den Hinweis auf eine Trunkenheitsfahrt in Sundern-Hagen. Ein mit mehreren alkoholisierten Personen besetztes Fahrzeug fuhr querfeldein im Bereich Wildewiese.

Als die Polizei eintraf verließ der Fahrer, ein 28-jähriger Attendorner, fluchtartig sein Fahrzeug und rannte weg. Er konnte aber durch die Polizei gestellt werden. Sowohl er als auch die weiteren drei Insassen sperrten sich gegen die polizeilichen Maßnahmen und leisteten Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten, so dass Pfefferspray eingesetzt werden musste.

Anzeige


Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt. Mit Hilfe von Verstärkungskräften wurden die Personen zwecks Durchführung weiterer Maßnahmen der Wache Arnsberg zugeführt. Dort wurden dem Fahrer zwei Blutproben entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Da bei der Fahrt auch ein Weidezaun beschädigt wurde, muss sich der Fahrer wegen der Trunkenheitsfahrt und wegen Unfallflucht verantworten. Gegen alle vier betroffenen Personen wurde zudem eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen die Polizei erstattet.

Anzeige

Anzeige