Anzeige

Langenholthausen/Garbeck. (R.E.) Der Wirtschaftsweg zwischen der K11 „Langenholthauser Straße“ (Bauern-Autobahn) und der Straße „Brobbecke“ im Gewerbegebiet Braukessiepen ist ab sofort für den Verkehr wieder frei gegeben. Die Absenkungen in der Wegefläche wurden untersucht und anschließend fachgerecht verfüllt. Das teilte die Stadt Balve heute mit.

Keine Höhle unter der Fahrbahn

Anzeige


Bevor der Weg heute offiziell von der Stadt freigegeben wurde, haben sich mit dem Krater, der zur 3-monatigen Sperrung der Straße führte, zwei Gutachter beschäftigt. Sie sind allerdings zu dem Ergebnis gekommen, dass sich unter dem Weg keine Höhle befindet, wie vermutet wurde. Stattdessen fanden sie heraus, dass es sich um Kalk handelt, der urplötzlich abgesackt und damit das Loch in der Fahrbahn verursachte.

Stark genutzter Weg zu Arbeitsplätzen in Garbeck

Anzeige


Nachdem der Hohlraum durch ein heimisches Unternehmen verfüllt worden ist, können vor allem jene Bürger den Verbindungsweg wieder nutzen, die ihre Arbeitsplätze in den Gewerbegebieten in Garbeck haben.

Anzeige