Anzeige

Balve. (R.E.) Der Bau-Verein Blasius (BVB) hat mit Franz-Josef („Schmitten“) Ruschepaul einen neuen Schatzmeister. Einstimmig wählten ihn die Mitglieder während der Jahreshauptversammlung am heutigen Abend zum Nachfolger von Jutta Herrmann.

Ähnlich wie bei anderen Kassenprüfern war es auch bei Ruschepaul. Denn nur wenige Minuten nachdem er seiner Vorgängerin als Kassenprüfer eine sehr gute Kassenführung attestiert hatte, trat er in ihre Fußstapfen. Dass Herrmann nur ein Jahr nach ihrer Wahl das Amt der Kassenführerin in der Jahreshauptversammlung 2018 zur Verfügung stellen würde, war für die Mitglieder keine Überraschung. Auf Grund von gesundheitlichen Problemen kündigte sie diesen Schritt bereits 2017 an.

Anzeige


Ihr Kassenbericht ließ die Mitglieder strahlen, denn der BVB verfügt über ein sattes Polster, um mit seinen finanziellen Mitteln zum Erhalt der St.-Blasius-Pfarrkirche beitragen zu können. Sichtlich zufrieden wünscht sich der Vorstand jedoch, dass sich mehr Mitglieder, gerade bei Aktionen, persönlich einbringen. Als Beispiel führte die Schatzmeisterin Herrmann das Balver Stadtfest an, auf dem die Vorstandsmitglieder stundenlang hinter dem BVB-Stand hatten Dienst leisten müssen.

Einer, der sich spontan bereit erklärte, mit in die Bresche zu springen, wenn er denn zeitig informiert wird, war Pfarrer Andreas Schulte, der sich in der vom Vorsitzenden Wolfgang Lazer geleiteten Jahreshauptversammlung auf dem Kirchensaal beim BVB für die Unterstützung zum Erhalt der Pfarrkirche bedankte.

Anzeige


Ein herzliches Dankeschön richtete der 1. Vorsitzende Wolfgang Lazer an Jutta Herrmann (BILD) für ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Als äußeres Zeichen der Anerkennung erfreute er die Ex-Kassiererin mit einem Geschenk.

Dies gilt auch für Alfons Rath (Bild), der über Jahre die Turmführungen im Namen des BVB durchführte. Diese Aufgaben haben Wolfgang Lazer und Peter Hering (2. Vorsitzender) übernommen. Beiden, so versicherten sie, machen die Führungen Spaß. Dies galt über Jahre auch für Alfons Rath bis er diese Aufgabe in andere Hände legte.

Anzeige