Anzeige


Balve/Mellen. (R.E.) Viele, viele Jahre waren sie fester Bestandteil des „Blauen Heers“ der Freiwilligen Feuerwehr Balve, bevor sie in die Ehrenabteilung wechselten. Gestern Abend trafen sich die Altvorderen der Feuerwehr in der Schützenhalle Mellen zu ihrer Weihnachtsfeier, auf der sie sehr viel Spaß hatten.

„Das Treffen mit den Mitgliedern der Ehrenabteilung und deren Partnerinnen, 95 an der Zahl, war sehr schön“, bilanzierte Stadtbrandinspektor Frank Busche, der ebenso auf der Weihnachtsfeier Präsens zeigte wie Bürgermeister Hubertus Mühling.

Anzeige


Eröffnet wurde die traditionelle Weihnachtsfeier der Altvorderen durch ihren Leiter, Walter Severin, der in seinem Grußwort die Aktivitäten der alten Kameraden Revue passieren ließ. Sodann informierte Frank Busche die Ehemaligen über die Einsätze in diesem Jahr und wie es in der Balver Feuerwehr im kommenden Jahr weiter geht.

Informationen erhielten die Altvorderen und ihre besseren Hälften aber auch von Bürgermeister Hubertus Mühling. Das Stadtoberhaupt ging in seinen Ausführungen auf die aktuelle Politik ein, wie beispielsweise die geplanten Investitionen in den kommenden Monaten und Jahren.

Anzeige

Sichtlich zufrieden mit den Neuigkeiten ging es dann zum gemütlichen Teil über. Für Speisen und Getränke sowie die Dekoration zeichneten auf der Weihnachtsfeier die Löschgruppe Mellen und deren Ehrenmitglieder verantwortlich. Sie alle werden sich über das Lob von Stadtbrandinspektor Frank Busche freuen: „Die Kameraden aus Mellen haben die Weihnachtsfeier für die Ehrenabteilung, die inzwischen aus 65 Mitgliedern aus allen Löschgruppen besteht, sehr gut ausgerichtet.“

Anzeige