Anzeige


Balve. (R.E.) Mit dem traditionellen Kaminabend im Schloss Wocklum läutete Turnierleiterin Freifrau Rosalie von Landsberg-Velen am Freitagabend das Reitsport-Event Balve Optimum ein, das vom 13. bis 16. Juni 2019 abermals mehr als 20.000 Gäste auf die Anlage in Wocklum locken soll.

Dass die Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten weit mehr als nur großartigen Reitsport bieten, ist über die Stadtgrenzen von Balve hinaus bekannt. Nicht nur bei den Zuschauern, die aus der gesamten Republik nach Wocklum strömen, sondern auch bei den Reiterinnen, Reitern und Sponsoren, die sich am Freitagabend im Schloss Wocklum auf Einladung der Turniergemeinschaft Balve versammelten und einige schöne Stunden in einer besonderen Atmosphäre erlebten.

Anzeige

Und genau die Atmosphäre, das Familiäre ist es, das die Sportlerinnen, Sportler, aber auch die Besucher und Sponsoren fasziniert. Das machten unter anderem Otto Becker, Cheftrainer und Bundestrainer der deutschen Springreiter, und Dorothee Schneider, eine der besten Dressurreiterin Deutschlands deutlich. Beide lobten das Balve Optimum über den grünen Klee, nachdem Rosalie von Landsberg-Velen die zahlreichen Gäste hinter den dicken Schlossmauern willkommen geheißen hatte.

In ihrem Grußwort merkte die Turnier-Chefin an, wie wichtig die Sponsoren für das Balve Optimum sind. „Ich möchte mich all allen Unterstützern bedanken. Sie schenken uns jedes Jahr aufs Neue Ihr Vertrauen. Und nur deshalb kann es jedes Jahr größer und schöner werden.“

Anzeige

Sichtlich berührt zitierte sie einen Sponsor, der das Optimum lobte: „Ihr macht unsere Region sehr stolz.“ Das liegt sicherlich auch daran, was Dorothee Schneider und Otto Becker gestern Abend sagten: „Auf dieser Reitanlage in Wocklum wird immer wieder Top-Sport geboten. Zudem wird sie durch die Investitionen von Jahr zu Jahr besser. Deshalb ein herzliches Dankeschön an Rosalie für dieses tolle Turnier.“

Unter den Ehrengästen war auch Jens Hilbert. Der Selfmademan-Millionär, erfolgreicher Unternehmer und bekannte Fernsehgröße, stammt aus einem kleinen Ort im Odenwald. Er ist ein hervorragender Amateur-Springreiter, der im Vorjahr beim Championat von Balve glänzte. Diese schillernde Person zählt laut Rosalie von Landsberg-Velen zu den Unterstützern von Balve Optimum, das Jahr für Jahr das Sprungbrett für junge talentierte Reiterinnen und Reiter ist.

Bilder vom Kaminabend unter

www.hoennezeitung.de

 

Anzeige