Anzeige


Langenholthausen/Affeln. (R.E.) Die Sportfreunde aus Hüingsen sicherten sich im Elfmeterschießen völlig überraschend den Sieg im Jubiläums-Turnier des TuS Langenholthausen. Der Favorit in Grün-Weiß muss sich mit Rang 2 begnügen.
Während der normalen Spielzeit stand es durch die Treffer von Tim Schulte-Schmale und Tarik Güclü 1:1. Beim Elfmeterschießen patzte Abwehrrecke Torben Ox, so dass die Gäste aus Hüingsen, die am Samstag den SV Affeln mit 9:0 düpierten, jubeln durften.

Gejubelt haben sie auch, als sie während der Siegerehrung 400 Euro für Platz 1 erhielten. Für den zweiten Rang kassierte der Landesligist Langenholthausen 200 Euro. Der SV Affeln, der das Spiel um Platz 3 gegen FSV Werdohl mit 5:1 gewann, freute sich über 100 Euro und eine Kiste Bier. Die war zwar für den FSV Werdohl gedacht, aber deren Trainer war der Meinung, seine Elf habe sie nicht verdient. Stattdessen belohnte er die Highlander, die für den SSV Küntrop in die Bresche gesprungen waren, mit dem bekömmlichen Veltins.

Anzeige

Die Küntroper, für das kleine Finale qualifiziert, hatten keine Mannschaft zum „Düsterloh“ geschickt. Ursache dafür war sicherlich das Schützenfest in Neuenrade.

Anzeige