Anzeige


Iserlohn. Die Polizei stoppte am Karnacksweg einen Pkw-Fahrer, der während der Fahrt telefonierte. Das Handy war noch das kleinste Problem: Der 20-jährige Iserlohner hatte keine Fahrerlaubnis. Sein Fahrzeug war nicht zugelassen. An dem Auto hingen Unnaer Kennzeichen mit falschen Siegeln aus dem Märkischen Kreis.

Da sich die Eigentumsverhältnisse nicht klären ließen, stellte die Polizei den Pkw sicher. Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauchs und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Anzeige


Anzeige