Anzeige


Balve/Neuenrade. (R.E./e.B.) Kinder, Jugendliche und Erwachsene dürfen sich schon heute auf tolle Aufführungen in der Balver Höhle freuen. Denn der Vorstand des Festspielvereins Balve Höhle hat sich unter Leitung des 1. Vorsitzenden Lukas Koch dazu entschieden, in den Märchenwochen das bekannte Stück „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ im „Felsendom“ aufzuführen.

Vor diesem Hintergrund lädt der Festspielverein Balver Höhle am Montag, 4. November, zur Stückvorstellung um 18 Uhr ins Foyer der Städtischen Realschule ein. Für die Fahrt von Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer, ins Lummerland werden nach Angabe von Lukas Koch noch „Mitreisende“ gesucht.

Anzeige

„Wir suchen immer neue Schauspieler, Bühnenbauer, Licht- und Tontechniker, Maskenbildner und viele andere helfende Hände. Der Festspielverein ist offen für Jung und Alt und bietet eine tolle abwechslungsreiche Freizeitgestaltung“, sagt der 1. Vorsitzende Lukas Koch und fügt hinzu: „Junge Menschen können auf der Bühne die Erfahrung machen, wie es ist, aus sich herauszukommen und sich frei zu entfalten.“

Der heimische Festspielverein bietet seinen Schauspielern Gesangs- und Sprachtraining sowie Tanz- und Choreografieproben an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden körperlich und geistig stark gefordert und gefördert. Aber auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich nicht für das Rampenlicht begeistern können, finden bei im Festspielverein zahlreiche spannende Möglichkeiten sich zu entfalten. Beispielsweise im Bühnenbau, in der Technik oder in der Gestaltung von Kostümen und Maske.

Anzeige


„All das und noch mehr stellen wir am Montag, 4. November, im Foyer der Realschule Balve vor und wir würden uns über viele neue Gesichter freuen“, betont der 1. Vorsitzende Lukas Koch, der dem Termin in der Aula schon heute entgegen fiebert.

Anzeige