Anzeige


Langenholthausen. Bei den heimischen Fußballern beginnt in diesen Tagen so langsam die Vorbereitung auf die zweite Serie der Saison 2019/2020. So hat der Balver Marktführer in Sachen Fußball, TuS Langenholthausen, am Sonntag seine Vorbereitung aufgenommen.

In diesem Zusammenhang hat der heimische Branchenprimus eine erste Personalie bestätigt. So wurde nach der Mendener Stadtmeisterschaft bekannt, dass sich Torben Ochs zur neuen Saison vom heimischen Landesligist zum Bezirksligist Sportfreunde Hüingsen verändern wird.

Anzeige

„Ja, es stimmt. Torben Ochs wird uns zum Saisonende verlassen und sich zu den Sportfreunden Hüingsen verändern“, bestätigte TuS-Trainer Uli Mayer die Personalie. Allerdings war der Coach der Düsterloh-Kicker keineswegs überrascht. „Torben wird nach Iserlohn ziehen. Und da ist ihm der Aufwand in Langenholthausen zu groß“, so Mayer. Allerdings spielte der routinierte Fußballer zuletzt aufgrund einiger Verletzungen nicht allzu oft auf dem „Düsterloh“. „Torben ist menschlich ein richtig guter Typ. Aber wir können seine Entscheidung verstehen“, sagt Uli Mayer. Am „Düsterloh“ bemüht man sich, die Lücke zur neuen Spielzeit zu schließen.

Anzeige