Garbeck. Die Emotionen waren nach der Coronapause deutlich zu spüren und die Redner unterstrichen dies in unterschiedlichster Weise. Alle freuten sich, endlich wieder das traditionelle Patronatsfest der Hl. Drei Könige in der Kirche und der Schützenhalle feiern zu können. Und viele Garbecker hatten dazu beigetragen, dass das erste richtige Patronatsfest nach der Pandemie so wurde, wie es immer war.

Das sah der Ortsausschuss ebenso. „Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, ob und wem wir die Dorfplakette überreichen können. Denn die Dorfplakette wird nicht automatisch und selbstverständlich verliehen“, so Alexander Schulte als Vorsitzender dieses Gremiums. Man sei zu der Entscheidung gekommen, dass das Patronatsfest stattfinden könne, weil viele ehrenamtliche Helfer, die Besucher und viele Frauen und Männer und Kinder aus des Dörfern sich einbringen. „Deshalb feiern wir heute nicht eine Person, sondern feiern uns und unsere Gemeinschaft, die es geschafft hat mit kreativen Ideen gut und sicher durch die Pandemie zu kommen“, wünschte Alexander Schulte allen Anwesenden einen schönen Patronatstag.

Anzeige

Ortsvorsteher Christoph Haarmann gedachte in seiner Rede auch den mit oder an der Pandemie verstorbenen Bürgern, der vergangenen Jahr, bevor er einen kleinen Rückblick auf die bedeutenden Ereignisse warf. Dabei spielte die Dorfmitte eine große Rolle, wurde sie doch ausgebaut und sei nun ein schöner Dorfmittelpunkt. Weniger schön hingegen sei die Flut im Jahr 2021 gewesen. Die Dorfmitte stand unter Wasser. „Es wurde geholfen, wo Hilfe benötigt wurde, egal ob man ihn kannte oder nicht“, hob Haarmann die besondere Hilfsbereitschaft in Krisenzeiten hervor.

Doch er blickte auch in die Zukunft. So werde es im Mai eine Bürgerversammlung geben, in der es im Wesentlichen um das 850-jährige Dorfjubiläum gehen wird. „Das Datum 30./31. August und 1. September 2024 sollte sich daher schon einmal jeder vormerken“, wies Haarman hin, der das Jubiläum so feiern will, dass es jedem im Gedächtnis bleibt. Dafür brauche man aber alle.

Anzeige

Zum Abschluss der Feier sprachen die drei Sternsinger Kaspar, Melchior und Balthasar die Segenssprüche, bevor Dechant Andreas Schulte mit einem Gebet die Veranstaltung in der Schützenhalle beendet.

 

Impressionen Patronatsfest der Hl. Drei Könige Garbeck 2023