Anzeige

Garbeck. Rechtzeitig vor der ersten Heiligen Messe in der neu gestalteten Garbecker Kirche soll auch die Kirchstraße wieder hergestellt sein. Derzeit ist die Straße zwischen der Einmündung Märkische Straße, K11, bis Einmündung Schulstraße, voll gesperrt. Die Stadtwerke Balve verlegen dort eine neue Trinkwasserleitung, nachdem die alte Graugussleitung in die Jahre gekommen ist. Sie stammt noch aus dem Jahr 1930 und war nach mehr als 90 Jahren in keinem guten Zustand.

Gleichzeitig wird im Rahmen der Baumaßnahme auch eine neue Stromleitung gelegt. Insgesamt waren für die Baumaßnahme, die Anfang April begann, ein Zeitrahmen von 8 Wochen vorgesehen. Dieser soll möglichst auch eingehalten werden. Da die Kirchstraße voll gesperrt ist, wurde eine Umleitung ausgeschildert, so dass sich auch Nicht-Garbecker zurechtfinden können.   kr

Anzeige

Anzeige