Von Richard Elmerhaus

Balve. Trotz der tropischen Temperaturen gehen die Bauarbeiten auf der Hauptstraße und in der Kormke zügig voran. Ein Blick auf den Mini-Kreisel zeigt, dass die bauausführende Firma bereits dabei ist, die Zuwegung zur Kormke zu asphaltieren.

Anzeige

„Wir kommen gut voran“, sagt Hartmut Scharf vom Bauamt der Stadt Balve, und kündigt an, dass die Gehwege im Bereich der Kormke in naher Zukunft fertiggestellt werden. „Wenn diese Arbeiten erledigt sind, können wir in der nächsten Woche, wahrscheinlich Mittwoch oder Donnerstag, mit der Asphaltierung der Feindecke beginnen.“

Wann jedoch die Kormke wieder für den Verkehr freigegeben werden kann, dazu ist derzeit nach Meinung von Hartmut Scharf keine konkrete Aussage möglich. Denn die Asphaltierung bei den derzeit hohen Temperaturen zieht eine lange Auskühlphase nach sich.

Anzeige

Mit Blick auf die Auskühlung hofft der Mitarbeiter des städtischen Bauamts, dass es keine „verrückten Verkehrsteilnehmer“ gibt, die die Sperrblöcke auf die Seite stellen, um durch die Kormke zu fahren, obwohl die Straßenoberfläche nicht ausgehärtet ist. „Jeder, der sich nicht an die Absperrung hält, verursacht tiefe Fahrspuren in der Fahrbahn, und die wären sehr ärgerlich“, appelliert Hartmut Scharf an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer.