Balve. (R.E.) Notarzt, Notfallsanitäter sowie die First Responder aus Volkringhausen und Beckum hatten gestern die Balverin erstversorgt, die von ihrer Nachbarin reglos in der Wohnung (Küche) aufgefunden worden war. Obwohl die alte Dame mit dem Rettungshubschrauber in das St.-Marien-Hospital Lünen geflogen und dort behandelt wurde, ist sie heute leider verstorben.

Die Garbecker Straße in Balve musste gestern für eine Weile gesperrt werden, damit der Rettungshubschrauber auf dem Parkplatz der Firma Team Portal landen und wieder starten konnte. Um die Landung vorzubereiten, war die Freiwillige Feuerwehr Balve vor Ort. Zuvor waren Notfallsanitäter, Notarzt, First Responder, Polizei und die Besatzung des Rettungshubschraubers im Einsatz, um eine ältere Dame aus Balve auf den Hubschrauberflug vorzubereiten.

Anzeige

Die Frau, die seit Dienstag nicht mehr gesehen wurde von den Hausbewohnern, war am Nachmittag bewusstlos von einer Nachbarin in der Küche ihrer Wohnung aufgefunden worden. Nach ärztlicher Versorgung im KTW (BILD) wurde die Balverin mit dem Rettungshubschrauber in das St.-Marien-Hospital Lünen geflogen, eine anerkannte Klinik für Neurologie. Hier ist sie am heutigen Donnerstag verstorben.

Anzeige