Anzeige

Balve/Neuenrade. (S.P./R.E.) „Mit 64 Jahren, da fängt das Leben an“. Mit diesem eigens umgetexteten Schlager des Sangesbarden Udo Jürgens verabschiedete das Kollegium der Realschule Balve heute die gute Seele des heimischen Bildungsinstitutes, Anne Krollmann, mit einer schönen Feier und der Verleihung eines Oscars sowie der Dankurkunde.

Nach 16 Jahren im Dienst der Schüler und Schülerinnen sowie der Lehrkräfte der Städtischen Realschule wechselte die beliebte Sekretärin Anne Krollmann, die zuvor in der Grundschule Balve gearbeitet hatte, in den Vorruhestand. „Nun habe ich viel Zeit zum Wandern an Nord- und Ostsee“ erzählte uns die sympathische Balverin. „Mein Mann Ernst und ich lieben das Wandern. Nun haben wir viel Zeit für unsere Wanderungen und unsere geliebten Kaffeepausen.“

Anzeige

„Eine passende Nachfolgerin für Frau Krollmann haben wir auch schon gefunden“, sagte Schulleiterin Nina Fröhling, die sich zuvor für die gute Zusammenarbeit mit Anne Krollmann, auch im Namen des Kollegiums, bedankt hatte. Es blieb aber nicht nur bei den lobenden Worten. Rektorin Nina Fröhling überreichte der Sekretärin auch den Oscar, der ihr eigentlich schon während der Entlassfeier der 10. Klassen in der Balver Höhle verliehen werde sollte, aber aus terminlichen Gründen nicht möglich war.

Nicht nur mit dem Oscar erfreute das Kollegium die scheidende Sekretärin, sondern auch mit zahlreichen Geschenken und Gutscheinen. Darunter war auch eine Rezeptsammlung. Alle Lehrkräfte hatten ihre Lieblingsrezepte aufgeschrieben und als Buch verschenkt. Natürlich waren auch ein Gutschein für Wanderschuhe sowie Belgische Pralinen dabei. Überdies hatte Lehrerin Alexandra Schulte ausgerechnet, wie oft sie „Guten Morgen“ gesagt hat in den 16 Jahren. Anne Krollmann legte stets großen Wert darauf, dass jeder Schüler oder jede Schülerin, die das Sekretariat betraten, „Guten Morgen“ zu sagen hatten. Wenn nicht, gab es eine „Ermahnung“. Zusammen gerechnet hat sie in den 16 Jahren fünf Tage lang den Gruß „Guten Morgen“ erwidert.

Anzeige

Mit Sabine Siegert (Bild unten) arbeitet bereits seit Anfang August  jene Kollegin im Schulsekretariat, die Anne Krollmann zuvor schon vertreten hat. „Frau Siegert arbeitet bereits seit 16 Jahren mit uns zusammen. Sie kommt aus unserem Realschul-Lernstudio und hat jetzt die Nachfolge von Frau Krollmann angetreten“, informierte Rektorin Nina Fröhling.