Balve. (R.E.) Die Nachwuchsschützen der Schießsportgruppe der Schützenbruderschaft St. Sebastian Balve erhalten eine Spende von der Sparkasse in Höhe von 1.000 Euro für neue Schießkleidung. In den zurückliegenden fünf Monaten hat die SSG ihre Schießanlage „Am Krumpaul“ auf den modernsten Stand gebracht (wir berichteten bereits). Während lange Jahre auf Pape geschossen wurde, wie es der SSG-Vorsitzende Dieter Neuhaus nannte, wird heuer alles elektronisch abgehandelt. Ingesamt investierte die Schießsportgruppe mit Unterstützung der Bruderschaft und Sponsoren 40.000 Euro in ihre nagelneue Anlage.

Als Sebastian Richter, Marktbereichsleiter der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis, den Sportschützen am Montagnachmittag einen Besuch abstattete, um die SSG Balve mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro zu erfreuen, ging es aber nicht um die Schießanlage, sondern um die Jugend, die ihren Sport mit großem Engagement betreibt.

Anzeige

„Der Nachwuchs kann sich sehen lassen, doch er benötigt eine neue Schießkleidung. Die derzeitige ist zum Teil noch aus den 70er Jahren. Deshalb wollen wir die Neuanschaffung mit unserer Spende unterstützen“, sagte der Banker, als er Dieter Neuhaus und Thomas Scholz, Geschäftsführer der Schützenbruderschaft Balve, den Scheck überreichte (Bild).

Anzeige