Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Balve. Während sich Straßenbaumeister Stephan Flashar von der Firma Mayer-Tochtrop nicht genau über das Ende der Mini-Kreisel-Baustelle festlegen wollte, gibt die Stadt Balve jetzt in einer Pressemitteilung bekannt: Vorbehaltlich geeigneter Witterungsverhältnisse für die Restarbeiten kann der Kreisverkehr voraussichtlich Mitte der kommenden Woche für den Verkehr freigegeben werden. Das heißt: Ab Mittwoch sind Hauptstraße und Kormke frei und der Mini-Kreisel ersetzt die vier Ampeln.

Anzeige

Zurzeit laufen die Arbeiten zur Herstellung der Fahrbahntrenner bzw. Mittelinseln in den drei Ästen „Hönnetalstraße“, „Hauptstraße“, „An der Kormke“.

Freitag kann es zu Behinderungen kommen

Die Markierungsarbeiten des gesamten Kreisverkehrs sind für kommenden Freitag vorgesehen. Im Zuge der damit verbundenen Umrüstungen der Baustellenabsicherung kann es zu kurzzeitigen Behinderungen und Verzögerungen im Verkehrsablauf kommen.

Anzeige


Anfang der kommenden Woche werden die Arbeiten für die Beleuchtungsanlagen der drei neuen Fußgängerüberwege, mit der damit verbundenen Wiederherstellung der Gehwege fortgesetzt.

Anzeige