Anzeige

Balve. Die weithin bekannte Autorin Kathrin Heinrichs präsentiert ihren aktuellen Krimi in luftig-leichtem Lese-Programm beim Kolpingforum Balve, und zwar am Freitag, 9. November, 19 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus an der Hönnetalstraße.

Bekannt wurde sie mit ihrer Sauerland-Krimireihe um Hauptfigur Vincent Jakobs. Ihre Alltagssatiren um die Protagonistin Nelly sind ohnehin Kult und reißen regelmäßig zu Lachattacken hin. Zuletzt schuf Kathrin Heinrichs mit dem betagten Anton und seiner polnischen Pflegekraft Zofia ein neues Ermittlerpaar. Am im November, wird die gebürtige Langenholthauserin auf Einladung des Kolpingforums den neuesten Band „Bis auf den Grund“ in Balve präsentieren – mit im Gepäck: jede Menge Humor und Alltagssatire.

Anzeige

Wer sie einmal erlebt hat, weiß es längst: Wenn Krimiautorin Kathrin Heinrichs zu einer Lesung erscheint, erwartet die Zuschauer viel mehr als eine Lesung. Sie trägt so lebendig vor, dass man denkt, man würde einem Hörspiel lauschen – und unterhält zwischen den Lesehäppchen mit kabarettistischen Plaudereien. Zuletzt startete Heinrichs mit „Nichts wie es war“ eine neue Krimireihe, in der der betagte Anton zusammen mit seiner polnischen Pflegerin Zofia auf Tätersuche geht.

Nun erschien mit „Bis auf den Grund“ der zweite Band um Anton und Zofia. Der alte Mann und seine junge Pflegerin ermitteln diesmal nicht nur im Sauerland, sondern auch auf den Ostfriesischen Inseln. Zofias Jugendfreund Janek, der dort als Pianist seine Brötchen verdient, gilt plötzlich als vermisst. Anton und Zofia machen sich auf die Suche, finden aber zwischen Sandbank und Thalasso-Therapie statt des Gesuchten eine Leiche, die noch dazu aus dem Sauerland stammt. Eine spannende Ermittlung auf Baltrum, Juist und im Land der tausend Berge beginnt. Anton und Zofia kommen kaum dazu, den Sand aus ihren Schuhen zu schütteln…

Anzeige


Präsentieren wird Kathrin Heinrichs ihren neuen Roman im Rahmen des munteren Leseprogramms „Auf Tour“ – darin geht es ums Unterwegssein in jeder Form: um Paketdienste, die ihrer Protagonistin Nelly das Leben zur Hölle machen, um Diebestouren, die man der Diskretion halber mit dem Leichenwagen plant, und um Onkel Ludgers Kostenrechnung, wonach ihn, bei 10 Jahren Restlebenszeit, jede Fahrt auf dem Treppenlift satte 58 Euro kosten wird. Heinrichs Texte nehmen den Alltag rasant auf die Schippe und machen gute Laune, auch wenn gerade kein Urlaub ansteht.

Karten für die Veranstaltung mit Kathrin Heinrichs gibt es ab sofort im Zeitschriftenhandel bei Agatha Rüschenberg im REWE-Markt zum Preis von 8 Euro und an der Abendkasse – sofern noch vorrätig – am 9. November ab 19 Uhr zum Preis von 10 Euro.

Anzeige