Anzeige

Menden. Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen in Menden, Schützenstraße, ist ein Kleinkraftrad-Fahrer, der laut einer Zeugin zu schnell unterwegs gewesen sein soll, verletzt worden.

Eine 65-jährige Pkw-Fahrerin aus Arnsberg befuhr die Schützenstraße in Richtung Balver Straße. Nach Durchlassen des Gegenverkehrs wollte sie an einem geparkten Auto vorbeifahren. Ohne anhalten zu müssen (eigene Angaben) scherte sie nach links aus. In dem Moment überholte sie ein 50-jähriger Kleinkraftradfahrer aus Menden, der glaubte, der Pkw der Arnsbergerin parke, er sah keinen Blinker.

Anzeige

Nach Angaben einer Zeugin fuhr das Kleinkraftrad „deutlich zu schnell“. Die Arnsbergerin scherte nach links aus und stieß das überholende Leichtkraftrad an. Dieses geriet ins Schlingern und stürzte samt Fahrer auf die Straße. Der Fahrer wurde leicht verletzt und vor Ort mit Hautabschürfungen behandelt.

Anzeige