Mellen. (R.E.) Die Freiwillige Feuerwehr Balve, Löschzug 1, musste während ihres abendlichen Einsatzes in Mellen keine Schwerstarbeit verrichten. Denn bereits kurz nach Eintreffen der Feuerwehrkameraden im „Hohlen Weg“ stellten sie fest, dass es zu keinem Wohnungsbrand gekommen war. Vielmehr war es ein Essen, das eine Dame auf ihrem Herd vergessen hatte.

„Wir sind mit schwerem Atemschutz in das Haus gegangen, um die Wohnung zu besichtigen, aus der Brandgeruch gemeldet wurde“, informierte Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Christian Boike auf Anfrage unserer Zeitung. „Es stand aber sehr schnell fest, dass der Geruch, den der Nachbar wahrgenommen und deshalb die Feuerwehr informierte hatte auf das angebrannte Essen zurückzuführen war“, so Boike.

Anzeige

Der Volkringhauser rückte mit seinen 31 Feuerwehrkameraden nach knapp einer Stunde wieder ein. Dies gilt auch für die Notfallsanitäter und die Polizei. Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte in Mellen präsent.

Anzeige