Hemer. Oliver Geselbracht und seine Eventabteilung sind offiziell im Stress. Wenn von Montag bis Mittwoch kommender Woche die Big Band der Bundeswehr für ihre möglicherweise einzigen Open Air-Autokonzerte im Sommer 2020 an drei aufeinanderfolgenden Abenden in Hemer Station macht, dann sind die Aufbauten und Vorbereitungen nahezu so umfangreich, wie bei einem der eigentlich geplanten Open Air-Konzerte Ende August, zu denen mehrere tausend Besucher erwartet worden wären. Herausfordernd ist die Umsetzung des Hygieneschutzkonzeptes an dem zuletzt mehrere Tage intensiv gearbeitet wurde. „Wir haben in Hemer die Möglichkeit den Abstand zu wahren.

Gemeinsam mit der Big Band der Bundeswehr unter der Leitung von Bandleader Timor Oliver Chadnik kommen mit Susan Albers, Jemma Endersby und Marco Matias drei herausragende Solisten nach Hemer. Karten für die Konzertabende sind bei adticket.de und im Ticketshop des Sauerlandparks im Vorverkauf erhältlich. Die Tickets kosten 39,50 Euro zuzüglich Steuern und Gebühren. Ein Ticket gilt für zwei Erwachsene und alle im eigenen Haushalt lebenden Kinder. Besitzer der Dauerkarte XXL des Sauerlandparks Hemer sparen natürlich auch bei diesem Konzert 20 Prozent, zahlen 31,42 Euro zzgl. Steuern und Gebühren. Es gelten an allen Konzertabenden die entsprechenden Autokonzertregeln des Sauerlandparks Hemer.

Anzeige

Susan Albers sorgt für Gänsehaut-Feeling
Seit mehr als 25 Jahren steht Susan Albers auf den Bühnen dieser Welt. Und dabei wirkt sie frisch, ausgelassen und mit ihrer unbändigen Spiel-, und Musizierfreude so, als wäre jeder Auftritt der Moment ihres Lebens. Schon früh entdeckte sie ihre Liebe zum Gesang. Mit acht Jahren kam das Klavier hinzu und seither begleitet Albers auch immer wieder ihre sagenhafte und unverwechselbare Stimme mit Gänsehaut-Feeling selbst am Piano.

Anzeige