Menden. Bei der Besichtigung einer abgesperrten Baustelle stürzte ein 57-jähriger Radfahrer so schwer, dass er dem Krankenhaus in Menden zugeführt werden musste.

Der Fröndenberger befuhr mit seinem Fahrrad den abgesperrten Baustellenbereich der Provinzialstraße in Fahrtrichtung Langschede. In Höhe der Neuen Straße beabsichtigte er auf den Fahrradweg zu wechseln.

Anzeige

Beim Überfahren der Fräskante rutschte das Fahrrad aber weg. Der Radler verlor die Kontrolle und stürzte zu Boden. Hierbei verletzte er sich und wurde mit dem Rettungswagen zum Mendener St.-Vincenz-Krankenhaus verbracht, wo er stationär verblieb.

Die Polizei: „Der 57-Jährige trug einen Fahrradhelm.“

Anzeige