Anzeige

Garbeck. (R.E.) Seit fast zwei Jahren wird der Gasthof Syré vom Ehepaar Heinz und Ina Friederiszik saniert. Dass die Arbeiten sich so lange hinziehen und auch noch nicht beendet sind, damit hatte „Baumeister“ Friedriszik gerechnet. Denn bereits im März 2018 kündigte er während der Herbstversammlung des Ortsausschusses Garbeck an: „Es wir eine Weile dauern, bevor wir den Gasthof Syré eröffnen.“ Jetzt ist es aber so weit. Für den 10. Januar 2020 ist die Neueröffnung vom Wirtshaus Syré geplant.

Die Gaststätte mit dem neuen Namen „Wirtshaus Syré“ ist an diesem Tag noch nicht endgültig saniert. Der Grund: „Bei den bisherigen Umbauarbeiten sind immer wieder unvorhersehbare Dinge aufgetaucht“, sagt Friederiszik, der beispielsweise erkennen muss, dass sowohl die Wasserleitungen als auch die Heizung so marode waren, dass sie komplett erneuert werden müssen.

Anzeige

Bevor jedoch der Tag der offenen Tür eine neue Zeitrechnung in Garbeck einläutet, lädt Friederiszik erst einmal am 9. Januar 2020 alle Garbecker Vereinsvorstände ein, um ihnen einen Blick ins Innere zu ermöglichen, aber auch, um über die zukünftige Nutzung der Räumlichkeiten mit ihnen zu reden. „Erst ab 11. Januar“, so verkündete der Betreiber des Wirtshauses, „läuft der Restaurantbetrieb offiziell an. Dann werden auch die ersten Speisen auf Wunsch gereicht.“

Ina und Heinz Friederiszik stellten 2018 den Vereinsvertretern ihre Pläne für den  Umbau des Wirtshauses Syré vor. Am 9. Januar 2020 sind sie abermals eingeladen. FOTO: R. ELMERHAUS

Anzeige

Auf die neue Bestuhlung müssen die Gäste noch einige Tage warten. Dies gilt auch für die Dekoration der Räume. Ende Februar soll aber auch dieses Thema erledigt sein. Dann finden rund 100 Gäste ihren Platz im Wirtshaus Syré, und zwar 60 im Gastraum und 40 im Saal, der komplett umgebaut wird. „Er wird ein Schmuckstück mit neuer Theke, neuer Decke und einer hoch modernen Bar“, verspricht der Bauherr und verweist darauf, dass der Saal auch mit einer eigenen Toilette ausgestattet wird.

Beim kompletten Umbau der Gaststätte, die kein Schicki-Micki-Laden wird, das hatte Friederiszik von Anfang an ausgeschlossen, wird er es nicht belassen. „Wir bauen auch einen Biergarten hinter dem Gebäude, und zwar mit 100 Sitzplätzen. Er trägt den Namen Garbecker Biergarten und wird am 1. Mai erstmals geöffnet sein“, so die Zielvorstellung des Gastronomen, der noch Mitarbeiter für sein neues Wirtshaus sucht. Interessierte können sich somit jederzeit an Heinz Friederiszik wenden.

Der Gastronom wird das Wirtshaus Syré ab 11. Januar 2020 jeweils des Donnerstags, Freitags und Samstags ab 17 Uhr öffnen. Darüber hinaus können die Räumlichkeiten jeden Tag nach Rücksprache mit ihm gebucht werden. „Das läuft derzeit schon hervorragend“, bilanziert der Gastwirt, der sich ebenso wie die Garbecker auf den Tag der Neueröffnung freut.

Anzeige