Anzeige


Balve. (R.E.) Der Drogeriemarkt Rossmann in Balve, Hönnetalstraße 31, wird seine Verkaufsfläche um 260 auf 700 qm erweitern. Dieses Vorhaben soll im Rahmen einer Baumaßnahme zur Modernisierung der Filiale durchgeführt werden.

Heute Abend schlug Bürgermeister Hubertus Mühling dem vom UWG-Fraktions-Vorsitzenden Lorenz Schnadt geleiteten Ausschuss Umwelt, Planung, Bau vor, das Einvernehmen herzustellen. Diesem Vorschlag folgte die Politik einstimmig.

Anzeige

Um den Drogeriemarkt auf 700 qm zu erweitern, soll der angehängte Gebäudeteil im Südwesten der Rossmann-Filiale, der leer steht und zuvor als Spielhalle und Imbiss genutzt worden ist, abgerissen werden. Die durch die Erweiterung wegfallenden Stellplätze werden durch den Abriss der Spielhalle (BILD) kompensiert, so die Meinung der Stadtverwaltung Balve.

Da der Flächennutzungsplan diese Fläche als Sonderbaufläche für den Einzelhandel ausweist, werden keine negativen städtebaulichen Auswirkungen auf die zentralen Versorgungsbereiche in Balve und Neuenrade befürchtet. Da auch die Löschwasserversorgung gesichert ist, steht der Erweiterung der Rossmann-Filiale nach Einschätzung des Fachausschusses Umwelt, Planung, Bau nichts im Wege.

Anzeige


Anzeige