Anzeige


Balve. (R.E./e.B) Heute, am Samstag, findet im Gedenken an den Ehrenbürger der Stadt Balve, Theodor Pröpper, ein außergewöhnlicher Festakt statt. Der Arbeitskreis hat die letzten Vorbereitungen getroffen. Jetzt hoffen die vier Veranstalter, dass möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger ihrer Einladung zum kostenlosen Besuch der Feier folgen und den Weg in die Pfarrkirche St. Blasius am Nachmittag einschlagen.

Zusagen von Gästen aus Märkischer Kreis, dem Sauerland, dem Erzbistum Paderborn und weithin aus dem westfälischen Raum liegen vor. Auf sie alle wartet ein abwechslungsreiches Programm zum 40. Todestag des Balver Musikers und Heimatschriftstellers.

Anzeige

Wer am Freitagabend den Liederabend besucht hat, konnte sich an Liedern aus dem „Klingemund“ erfreuen (wir berichteten). Heute wird der Männerchor 1874 Balve die Vorabendmesse um 17 Uhr im Wechsel mit der Gemeinde musikalisch gestalten. Lieder von Pröpper trägt der Chor unter Leitung von Hubertus Schönauer auch anschließend beim Festakt ab 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Blasius vor.

„Das Programm weist weitere Highlights auf, die auf die Bedeutung Pröppers, seiner Werke auch für unsere heutige Zeit hinweisen. Das zeigt sich insbesondere auch durch sein engagiertes Eintreten für die Pflege und Gestaltung unserer Heimat, ein Anliegen, das auch heute wieder hochaktuell ist“, so Rudolf Rath, der mit Unterstützung von der Kirchengemeinde Balve, Heimwacht Balve und Stadt Balve den Festakt akribisch vorbereitet hat.

Anzeige


Anzeige