Hochsauerlandkreis. Die Polizei erhielt gestern Abend gegen 22 Uhr Kenntnis von einer verletzten Person in Winterberg-Sieglinghausen. Der 50-jährige Mann hatte einen Böller auf der Straße gezündet. Durch noch ungeklärte Umstände wurde er bei der Explosion schwer an den Händen und Beinen verletzt. Es besteht keine Lebensgefahr. Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum Gießen verbracht.

Für die Landung des Rettungshubschraubers auf der Hochsauerlandstraße musste diese für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden. Aufgrund des Ausmaßes der Explosion besteht der Verdacht, dass es sich um einen nicht legalen Sprengkörper gehandelt hat. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen.

Anzeige

Anzeige