Anzeige

Balve. Heute Abend wartet wieder einmal ein musikalischer Leckerbissen in der Balver Höhle auf die Besucherinnen und Besucher. Denn ab 20 Uhr laden Festspielverein Balve und Stadt Balve zur Veranstaltung „Italienische Nacht“ in den „Felsendom“ ein. Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich, die ab 18 Uhr geöffnet ist.

Liebe, Leidenschaft und Verrat – auch in diesem Jahr wird die Balver Höhle wieder Schauplatz für große Gefühle. Die „Italienische Nacht“ ist mittlerweile eine feste Größe im Balver Kultursommer. Wieder einmal können sich Opernfreunde für einen Abend in den Süden träumen.

Anzeige


Von Giuseppe Verdis meist gespielter Erfolgsoper „Aida“, über Giacomo Puccinis herzzerreißende „Madame Butterfly“ bis hin zu Pietro Mascagnis überwältigend erfolgreichem Erstlingswerk „Cavalleria rusticana“ – in diesem Sommer dreht sich alles um den Belcanto, der Hochblüte der virtuosen italienischen Gesangskunst.

Und dieser machen die drei hochkarätigen Gesangssolisten Oxana Arkaeva, Rafael Cavero und Jorge Martinez alle Ehre. Ausdrucksvoll und hochvirtuos tragen sie die beliebtesten Arien und Duette großer Opern vor. Mit aller Dramatik und Tragik geht es um Liebe, Leiden und das Leben. Aber natürlich wird es auch romantisch, heiter und gar komisch.

Anzeige

Auch in diesem Jahr führt der Münchner Dirigent Markus Elsner wieder be-schwingt durch den Abend. Kurze Einführungen und Geschichten bieten den idealen inhaltlichen Rahmen für die musikalischen Meisterwerke. Für höchsten Genuss sorgen, neben den renommierten Gesangssolisten, die Frankfurter Sinfoniker, die den Zuhörern den Zauber der Musik auf künstlerisch höchstem Niveau vermitteln.

Anzeige