Balve. (R.E.) Gesundheitlich angeschlagen leitete UWG-Fraktions-Chef Lorenz Schnadt heute Abend das Kennenlerntreffen der Unabhängigen Wählergemeinschaft Balve im „Haus Padberg“. Sein Fazit: „Wir sind sehr zufrieden. Mit Dominik Hoffmann und Dirk Falkenbach haben wir zwei neue Bürger für unsere kommunalpolitische Arbeit gewinnen können. Beide möchten gern in den Rat der Stadt Balve.“

Während der Garbecker Falkenbach bereits vor Wochen sein Interesse an der Politik in Balve bekundete, war Hoffmann erstmals bei einem Treffen der Unabhängigen Wählergemeinschaft Balve dabei. Der Diplom-Biologe will der UWG helfen, die absolute Mehrheit der CDU zu brechen. Bereits mit 17 Jahren ist der gebürtige Schmallenberger in die SPD eingetreten, weil er die „Allmacht der CDU“ nicht abkonnte.

Anzeige

Nach der Landtagswahl hat Hoffmann die SPD verlassen und ist zu den Freien Wählern gewechselt. Jetzt möchte der Diplom-Biologe, der bei HLH BioPharma arbeitet, auf kommunaler Ebene mitreden. Sehr zur Freude von Heinrich Stüeken, dem „Grünen“ in der UWG Balve. „Es wäre schön, wenn ich Unterstützung im Stadtrat erhalten würde“, sagt der Ratsherr aus der Gransauer Mühle, der am 13. September nicht nur für den Stadtrat, sondern auch für den Kreistag des Märkischen Kreises kandidieren wird.

Lorenz Schnadt (rechts) wird am 17. Juli von den UWG-Mitgliedern, wie beispielsweise Horst Schnell (links), zum Bürgermeisterkandidaten nominiert. (Foto: R.E.)

Anzeige

Die Kandidatenaufstellung für die Kommunalwahl im September nimmt die UWG am Freitag, 17. Juli, im Restaurant „Zur Höhle“ vor. Die Weichen für die Besetzung der 16 Wahlbezirke stellt sie aber bereits am kommenden Montag im „Fuchswinkel“ in Garbeck. Hier wird auch die Reserveliste vorbereitet, die großen Stellenwert besitzt. Sie entscheidet letztendlich darüber, wer nach der Wahl für die UWG in den Stadtrat einziehen wird. Es sei denn, irgendein UWG-Kandidat schafft es, der CDU ein Direktmandant abzuringen.

Beim Montagstreffen im „Fuchswinkel“ wird eine Vorentscheidung darüber getroffen, wer in welchem Wahlbezirk antreten wird. Dies gilt auch für Hoffmann und Falkenbach. Aber auch für die „geheimnisvolle Frau“, die laut Schnadt auf jeden Fall auf der Reserveliste so gut abgesichert werden soll, dass die UWG mit einer Frau Einzug in den Stadtrat hält im Oktober oder November 2020.

Um wen es sich dabei handelt, dieses Geheimnis will die Unabhängige Wählergemeinschaft Balve erst am 17. Juli am Rande der Balver Höhle lüften, wenn die Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 durch die UWG-Mitglieder gewählt werden. An diesem Abend wird UWG-Fraktions-Vorsitzender Lorenz Schnadt zum Bürgermeisterkandidaten gekürt. Somit trifft er abermals auf seinen Widerpart und Titelverteidiger Hubertus Mühling, den die CDU-Mitglieder in der Eisborner Schützenhalle für die Kommunalwahl 2020 nominierten.

Anzeige