Sorpesee. Aufgrund der Erfahrungen am letzten Wochenende und des vorhergesagten Hochsommerwetters mit Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke hat die Sorpesee GmbH entschieden, die maximale Besucherzahl im Strandbad ab sofort auf 700 Personen zu reduzieren (bisher 966).

Am Wochenende hatten sich viele Gäste nicht an die Hygieneregeln gehalten. Sowohl im Eingangsbereich als auch auf der Liegewiese wurden die Mindestabstände teilweise nicht ausreichend eingehalten.

Anzeige

„Wir sind froh, dass wir überhaupt öffnen dürfen und möchten verhindern, dass sich Gäste oder unser Personal mit dem Corona-Virus infizieren, daher ist diese Maßnahme leider unumgänglich“, so Martin Levermann, Geschäftsführer der Sorpesee GmbH.

Der Einlass in das Strandbad ist weiterhin nur mit Onlinetickets garantiert. Sie können unter www.sorpesee.de gekauft werden. Sobald das Bad ausgebucht ist, sind keine Eintrittskarten mehr erhältlich. Wer also das Strandbad in den nächsten Tagen besuchen möchte, sollte rechtzeitig buchen. Es ist voraussichtlich noch bis zum 31. August geöffnet.

Anzeige

Anzeige