Anzeige

Balve. Ab sofort übernimmt die Diakonie Mark-Ruhr die Trägerschaft des Kindergartens Arche Noah in Balve. Als damalige Gründe für den Ausstieg der Kirchengemeinde Balve, in deren Trägerschaft sich die Einrichtung seit 1992 befand, wurden die finanzielle Belastung und steigender fachlich-organisatorischer Anforderung beim Betrieb der Kindertageseinrichtung genannt. Mit der Übernahme der Trägerschaft durch das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenkreis ist sichergestellt, dass alle Arbeitsplätze erhalten bleiben und die Arbeitsverträge für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung unverändert gelten. Die Kindertageseinrichtung „Arche Noah“ kann unverändert ihren Betrieb in den vorhandenen Räumlichkeiten fortsetzen. Das Gebäude wird dem neuen Träger auf Mietbasis zur Verfügung gestellt.

Seit einem halben Jahr arbeite ich aktiv mit Fabian Tigges von der Diakonie eng zusammen und wir freuen uns, dass jetzt der Schritt gegangen wurde, dass die Diakonie die Trägerschaft übernimmt“, freut sich Leiterin Anja Sanden bei der symbolischen Schlüsselübergabe.

Anzeige

Pfarrerin Antje Kastens mit einem symbolischen Schlüssel aus Schokolade

 

 

 

 

 

Es war nötig, dass wir die Trägerschaft übergeben haben. Für eine kleine Kirchengemeinde wie Balve, war es nicht mehr möglich dieses zu führen. Besonders im Angesicht der Personalnot und den immer neuen Vorgaben vom Land aus war es nicht mehr möglich“, freut sich auch Balves scheidende Pfarrerin Antje Kastens bei der Übergabe.

Anzeige

Wir haben uns viel Zeit nach der Suche für eine neue Trägerschaft gelassen, um herauszufinden, welche Trägerschaft für die Arche Noah die beste ist. Wir sind ein evangelischer Laden und das mit Überzeugung und da passt die Diakonie wunderbar dazu. Und bei der Zusammenarbeit mit Herrn Tigges haben wir direkt gemerkt, dass unsere Wahl die richtige war“.

Dass auch in Zukunft der Schwerpunkt auf eine evangelische Erziehung gelegt wird, bestätigt auch Fabian Tigges.

Fabian Tigges von der Diakonie Mark-Ruhr

Alles bleibt, wie es ist. Es ist weiterhin der evangelische Kindergarten Arche Noah in Balve und es ist uns ganz wichtig, dass es weiterhin die religionspädagogische Arbeit hier in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde hier vor Ort gibt. Daran wird sich jetzt durch unsere Trägerschaft und der Verantwortung über diese Kita auch nichts ändern“.

Zur großen Freude hat die Kirchengemeinde noch einmal in den Kindergarten investiert und die Räume, sowie die Außenanlagen in neuen Glanz versetzt. Es wurde alles neu gestrichen und im Außenbereich wurde auch sehr viel erneuert, sodass wir jetzt glanzvoll in ein neues Kindergartenjahr unter unsere Trägerschaft starten können“.

Mit der Balver Einrichtung liegen jetzt der Diakonie ganze elf Kindergärten in ihrer Obhut. Auf eine großartige Zusammenarbeit mit der Diakonie freut sich jetzt auch Balves neuer Gemeindepädagoge Sven Körber. Wir freuen uns als Kirchengemeinde, dass wir diesen Kindergarten weiterhin begleiten können. Ich freue mich darauf, hier auch in Zukunft Gottesdienste feiern zu können, aber auch auf schöne Gespräche und Planungen für die Zukunft“.

Insgesamt werden in der Einrichtung 45 Kinder betreut. Darunter befinden sich sechs U-3 Kinder. Mit dem neuen Kindergartenjahr kommen nun 12 neue Kinder in den evangelischen Kindergarten.    svep

Glückliche Gesichter bei der symbolischen Schlüsselübergabe. Pfarrerin Antje Kastens übergibt die Kita an Fabian Tigges von der Diakonie. Kastens Nachfolger Sven Körber wird sich in Zukunft weiterhin um die religiöse Ausbildung in der Kita kümmern

Anzeige