Hövel. Bei einem Unfall in Hövel sind drei Handwerker schwer verletzt worden, als ihr Fahrzeug mit einem Pkw zusammenprallte, der in die Gegenfahrbahn geraten war. Am Montag gegen 16.20 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten in Wettmarsen gerufen. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 20-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße 1 von Hövel in Richtung Albringen.

Im Bereich einer Kurve geriet das Fahrzeug in den Gegenverkehr. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Transporter eines Sunderner Handwerkbetriebes. Bei dem Unfall erlitten die drei Handwerker schwere Verletzungen. Der Autofahrer aus Hemer blieb unverletzt. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser. Aufgrund ihrer Beschädigungen mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden. Die Feuerwehr sicherte auslaufende Betriebsstoffe. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße in beide Richtungen gesperrt.

Anzeige

Anzeige