Ein stolzes Ergebnis kam bei der gestrigen Blutspendenaktion in der Aula der Realschule zustande. 225 Spender fanden den Weg zum Krumpaul und ließen sich zapfen. „Ein besonderer Dank richtet sich auch an die sieben Spender, die erstmalig den Weg zur Blutspende gefunden haben. Diese beiden Zahlen sind hervorragend und haben die Erwartungen deutlich übertroffen“, zeigt sich Bernd Krämer vom Deutschen Roten Kreuz Balve sehr erfreut.

Er betont dabei, dass jede einzelne Spende hilft die aktuell angespannte Versorgungssituation etwas zu lindern und dringend benötigte Blutbestandteile den Kliniken und Patienten zur Verfügung zu stellen.

Anzeige

Wer den ersten Termin verpasst hat, hat am Montag, 30. Januar, in der Zeit von 16 bis 20 Uhr, in der Sokola.de in Langenholthausen die nachzuholen. „Wir sind gerüstet und würden uns über eine ebenso große Akzeptanz wie am gestrigen Tage freuen“, so Krämer. Auch bei diesem Termin erhält jeder Spender, der einen Erstspender gewinnen kann, ein Präsent.


Archiv-Foto: Elmerhaus

Anzeige

Anzeige