Frühlinghausen/Neuenrade. Das Unternehmen ALCAR aus Neuenrade feierte auch in diesem Jahr seine langjährigen Mitarbeiter. Diesmal trafen sich Firmenleitung und Jubilare im „Haus Felsenruh“ in Frühlinghausen. „Das höchste Gut eines Unternehmens sind seine Mitarbeiter, denn gutes Personal zu verlieren kostet nicht nur Geld, sondern bedeutet vor allem eine Talentabwanderung, auch Braindrain genannt“, so ALCAR Leichtmetallräder Produktion GmbH.

Grund genug für den kaufmännischen Geschäftsführer Carsten Hellwig zusammen mit dem technischen Geschäftsführer Roland Neuß verdiente und langjährige Mitarbeiter für ihre Treue dem Unternehmen gegenüber zu ehren. Ort der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung war wie auch im letzten Jahr das Restaurant „Felsenruh“ im benachbarten Balve, wo die ALCAR-Gruppe auch ein großes Logistiklager betreibt. Unter der organisatorischen Leitung von Diana Marx, verantwortlich für Personalentwicklung und Arbeitssicherheit, wurden insgesamt neun Mitarbeiter mit einer gesamten Zugehörigkeit von 190 Jahren für ihre Verdienste um das Unternehmen ausgezeichnet.

Anzeige

25 Jahre Jubiläum: Sahin Oruc hat als Gießereihelfer vor 25 Jahren im Unternehmen begonnen, bekleidet er mittlerweile die Position des Röntgenkontrolleurs im Betrieb in Werdohl. Thayalan Ratnasingam arbeitet wie Oruc als Röntgenkontrolleur am Standort in Werdohl.

20 Jahre Jubiläum: Mehmet Deniz arbeitet in der Abteilung mechanische Bearbeitung. Hüseyin Kaynak hat seine Tätigkeit als Kokillenschlosser in Werdohl gestartet. Seit dem Jahre 2004 arbeitet er in derselben Position am Standort in Neuenrade. Hüseyin Gürbey begann seine Tätigkeit in der Lackierabteilung von ALCAR und ist seit nunmehr acht Jahren in der mechanischen Bearbeitung tätig. Olcay Bulut hat vor 20 Jahren in der mechanischen Bearbeitung begonnen. Nach zwei Jahren in dieser Position wurde er zum Einrichter und Schichtführer ernannt. In diesem Jahr hat er einen weiteren Karrieresprung hingelegt und wurde zu Beginn des Jahres 2020 zum kommissarischen Leiter der mechanischen Bearbeitung befördert. Hüseyin Alemdar, arbeitet bereits seit 20 Jahren konstant in der mechanischen Bearbeitung. Bogdan Slusarcyk begann vor 20 Jahren als Produktionshelfer in der Schmelzerei. Seit dem Frühjahr letzten Jahres ist er in der Lackierabteilung und zeichnet für das Vorschleifen der Räder vor dem Lackierprozess verantwortlich. Irfan Alkan ist ebenfalls seit 20 Jahren im Unternehmen. Er hat viele Jahre als Produktionshelfer in der Gießerei gearbeitet. 2018 wurde er zum Schichtführer in der Gießerei in Werdohl befördert.

Anzeige

Dazu der kaufmännische Geschäftsführer Carsten Hellwig: „Für ALCAR ist es ein besonderes Anliegen, Kollegen, die dem Unternehmen so lange und treu verbunden sind, unseren Dank und eine dementsprechende Anerkennung auszusprechen und persönlich zu überreichen. Wir setzen seit Jahren auf ein einfaches Erfolgsrezept. Gegenseitiger Respekt, eine bedeutungsvolle Tätigkeit und die Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln bilden dabei die Hauptsäulen. Diese Kriterien verfolgen wir auch in den schwierigen Corona-Zeiten. Persönliche Wertschätzung gehört für uns Führungskräfte zu einem gelebten Selbstverständnis.“

Anzeige